ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Interview

Junge Ärzte nach Guben locken

Fred Mahro hat am 1. August offiziell das Amt als Gubener Bürgermeister angetreten. FOTO: FOTO-WERNER

Nach sieben Jahren im Amt ist Fred Mahro nun seit Anfang des Monats auch der gewählte Bürgermeister der Stadt Guben. Im Interview mit der RUNDSCHAU verrät er seine Pläne.

Wie ist es, nach so langer Zeit endlich der gewählte Bürgermeister zu sein?

Mahro Persönlich macht es mich stolz, diese Wahl gewonnen zu haben. Ich freue mich darauf, jetzt mit Mandat tätig zu sein. Sicherlich werde ich einiges ändern.

Was wollen Sie ändern?

Mahro Das ist natürlich ein großer Strauß. Ich werde der Stadtverordnetenversammlung im September einige Strukturveränderungen vorschlagen.  Das ist aber kein Erdbeben. Die wichtigste Veränderung ist die Zusammenführung der Stadtplanung und des Strategiebereichs der Stadtverwaltung mit der Wirtschaftsförderung. Wir hatten das bisher in einem extra Fachbereich organisiert, und die Wirtschaftsförderung war in einer GmbH weit weg von der Verwaltung und der Stadtverordnetenversammlung. Das führe ich jetzt zusammen zu einer gesonderten Organisationseinheit, die direkt an meinem Tisch sitzt. Dadurch erfahre ich alles aus erster Hand, und die Entscheidungswege sind kürzer.

top