ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Arbeitsmarkt

Baubranche meldet bereits verstärkt offene Stellen

Elbe-Elster. Im Dezember 2018 waren im Bereich der Arbeitsagentur Elbe-Elster 1048 Arbeitsstellen gemeldet, teilt die Agentur mit. Gegenüber dem November ist das ein Rückgang von 33 Stellen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 122 Stellen weniger.

Arbeitgeber meldeten im Dezember 209 neue Stellen, das waren 127 weniger als vor einem Jahr. Zum Vergleich: Im November 2012 gab es 506 gemeldete Stellen auf dem ersten Arbeitsmarkt.

Seit Jahresbeginn 2018 sind 2812 Stellen eingegangen. Das ist eine Abnahme gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 368. Von Januar bis Dezember gab es insgesamt 2922 Stellenabgänge. Auffällig sind Stellenzugänge im Baubereich, die auf das Frühjahr abzielen. Arbeitgeber hoffen, hier Arbeitnehmer zu finden, die über den Winter entlassen wurden, so die Information der Arbeitsagentur.

In Elbe-Elster gab es am Arbeitsort (ohne Pendler) zum Stichtag 31. März 2018 insgesamt 33 290 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte. Das waren 485 mehr als ein Jahr zuvor und 1971 mehr als zum 31. März 2012. Die meisten dieser Beschäftigten im Kreis arbeiteten per 31.März 2018 im verarbeitenden Gewerbe (7385), gefolgt vom Gesundheits- und Sozialwesen (5890), Handel und Kfz-Instandhaltung (3948), öffentliche Verwaltungen, Verteidigung und Sozialversicherungen (3743) sowie dem Baugewerbe (2848). Nur 273 Beschäftigte gab es im Bereich Information und Kommunikation.

(red/ru)
top