ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Herzberg

Bauernmarkt mit allem, was die Region zu bieten hat

Bauernmarkt HerzbergFOTO: Bauernmarkt Herzberg

Herzberg. Die Herzberger Traditionsveranstaltung kehrt an ihre alte Stätte zurück und bietet neben dem Handel Spaß und viel Musik.

Die Herzberger bekommen ihn wieder, ihren großen Bauernmarkt in Grochwitz. Nachdem sich vor einigen Jahren der Landschaftspflegeverband aus der Organisation verabschiedet hatte und die Agrargenossenschaft Grochwitz den Markt allein verständlicherweise nicht stemmen konnte, hat die Stadt sich der Veranstaltung angenommen und sie als Herbstfest rund um das Bürgerzentrum platziert. Glücklich waren damit weder Veranstalter noch Händler und Besucher, die mit den Jahren zunehmend fernblieben.

Nun findet die Stadtverwaltung an die alte Stätte zurück und lädt zum 29. September wieder zum traditionellen Herzberger Bauernmarkt auf der Festwiese in Grochwitz ein. Ab 9 Uhr präsentieren regionale Anbieter und Produzenten ihre Waren. Von Bürsten, Korbwaren und Kunstgewerbe über Obst, Gemüse, Eier, Schafwolle bis hin zu Marmeladen, Likören, Käse und Wurst findet sich alles, was die Region zu bieten hat. Traktoren und Landmaschinen lassen so manches Technikerherz höher schlagen. Für die kleinen Gäste gibt es eine Mitmach-Straße, Pony- und Eselreiten und viele andere Bauernhoftiere. Der Münzverein Herzberg widmet sich dem Thema „menschliche Ernährung auf Münzen, Medaillen und Geldscheinen“.

Beim Chicken-Bingo gibt es einen Präsentkorb mit vielen Leckereien und einer GutscheinBox des Städtebundes Elbe-Elsteraue zu gewinnen. Die eingereichten Bilder des Fotowettbewerbs „Sommer zu Hause – Herzberg und seine Ortsteile“ sind während des Bauernmarktes in der Fitness Oase zu sehen. Die schönsten Bilder werden 14 Uhr auf der Festwiese prämiert. Zum Frühschoppen spielt die Blaskapelle „No Name“. Die Kita „Spatzennest“ präsentiert ein Programm und Bluesrock vom Feinsten gibt es ab 20 Uhr in der Bauernscheune mit „Kat Baloun & Blues Power“.

top