ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Herzberg

Geplante Umleitung sorgt für Protest in Neunaundorf

Hier wird bald die Dresdener Straße gebaut. Der Verkehr aus Richtung Bad Liebenwerda müsste durch die Umleitung. Ebenso der Binnenverkehr zu Kaufland. FOTO: LR / Rudow

Herzberg. Bauarbeiten in der Dresdener Straße in Herzberg belasten Neunaundorf. Land prüft Alternative mit vielen Haken und Ösen.

Wie verläuft die Umleitung, wenn der Landesbetrieb Straßenwesen die Dresdener Straße (B 101) in Herzberg grundhaft ausbaut? Auf diese Frage gibt es auch nach der Einwohnerversammlung am Montag in Neunaundorf noch keine Antwort. Der Landesbetrieb sieht vor, sie in eine Richtung stadtnah durch den kleinen Stadtteil Neunaundorf und dann auf dem ausgebauten Pflaumenweg auf die B 87 zu führen.

Neunaundorfer wollen Umleitung nicht

Eine Neunaundorfer Bürgerinitiative hatte schon in der Herzberger Bauausschusssitzung am 29. Januar unmissverständlich klar gemacht, dass sie diese Umleitung durch ihren Ort nicht will. Sie forderte eine Prüfung von Alternativen. Steffen Kleiner, Planungsdezernent des Landesbetriebes, hatte versprochen, deswegen noch einmal in einer kleinen Arbeitsgruppe zusammen zukommen. Da dies nicht zustande kam, hat die Stadt zu Montag erneut alle Neunaundorfer ins Gemeindehaus eingeladen.

top