ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Sicher am Steuer

Voll in die Eisen gehen bei Gefahr

Trainer Rüdiger Karl hat immer ein wachsames Auge auf die Teilnehmer, auch hier beim Slalomfahren mit anschließender Vollbremsung. FOTO: Rico Meißner

Herzberg. Das richtige Bremsverhalten ist am Wochenende Hauptbestandteil eines Sicherheitstrainings der Verkehrswacht Herzberg, die dazu gerne mehr Autofahrer begrüßt hätte.

„Bitte den Rückwärtsgang rein. Und zu Karlchen kommen!“ Fahrtrainer Rüdiger Karl spricht das am Samstagmittag in sein Funkgerät und beordert so einen der Teilnehmer des Fahrsicherheitstrainings auf dem Übungsplatz zurück zu sich. Auf dem Programm steht gerade Slalom fahren und anschließendes Abbremsen bis zum Stillstand des Fahrzeuges. Der Trainer analysiert jeden einzelnen Fahrer, gibt Tipps und Hinweise, korrigiert mögliches Fehlverhalten.

Der Slalom ist dabei nur ein Teil des Lehrgangs am Wochenende. Dazu gehört auch unter anderem das Einschätzen des Bremsweges, das Ausweichen mit und ohne Bremsen und das Beherrschen des Autos auf einem gleitenden Untergrund, vergleichbar in etwa mit einer festgefahrenen Schneedecke.

Für die Teilnehmer beginnt das alles zunächst mit einer theoretischen Einführung, gefolgt von der Inaugenscheinnahme der Fahrzeuge. Dabei geht es nicht nur beispielsweise um Ladungssicherung im Kofferraum, sondern etwa auch um die richtige Sitzeinstellung.

top