ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Aus der Geschäftswelt

Jeßnigker Bilderrahmenbauer produzieren jetzt auch Fliegengitter

Noch sind es Frank Thinius (l.) und Marcel Lehmann, die den Insektenschutz herstellen. doch schon bald soll auch hier die Mitarbeiterzahl ansteigen. FOTO: Sven Gückel

Jeßnigk. Weil wie viele andere Produkte auch Bilderrahmen saisonalen Schwankungen unterliegen, hat sich die Jeßnigker Firma Frame Design Mende ein weiteres Standbein gesucht. Um das Unternehmen auch im Sommer, wenn der Bilderrahmenabsatz etwas weniger wird, auszulasten, suchte man schon seit längerem nach Alternativen.

Eher zufällig kam dabei aus dem Kreis der Mitarbeiter heraus der Gedanke auf, Insektenschutz, also Fliegengitter für Fenster herzustellen.

Mit Frank Thinius hat Geschäftsführer Mathias Mende gleich einen Fachmann in der eigenen Firma. Thinius hatte sich an anderer Stelle viele Jahre dem Thema gewidmet. Seit wenigen Monaten wird produziert. Zwar noch auf kleiner Flamme, aber die Produktion und die dazugehörige Bandbreite sollen sukzessive erweitert werden. Gleichzeitig sucht Frame Design nach regionalen Partnern, etwa Tischler oder Fensterbauer, für die man die Gitter anfertigen kann.

Auch dem Absatz der hochwertigen Bilderrahmen wird weiter volle Aufmerksamkeit gewidmet. Das Unternehmen sucht mittlerweile neue Abnehmer auch im Ausland. Mit Unterstützung der Industrie- und Handelskammer, die ihren Mitgliedern ein entsprechendes Auslands­programm anbot, ist die Firma aus Elbe-Elster nun auch in Frankreich, Italien, Österreich, Spanien, Belgien und Großbritannien präsent. Das Agieren im Internet ist hierbei zweifelsfrei eine große Hilfe.

top