ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Minister Dulig trifft Firmenspitze in Kanada

Bombardier gibt Zusage für Bautzen und Görlitz

Bombardier will seine Standorte in Sachsen „langfristig“ erhalten. FOTO: dpa / Sebastian Kahnert

Montreal/Bautzen. Positive Signale für die Standorte Bautzen und Görlitz. das Unternehmen Bombardier gibt Zusagen und will „langfristig weiter in Sachsen aktiv bleiben“.

Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) hat auf seiner Kanada-Reise vom Bahnhersteller Bombardier Transportation nach eigener Darstellung eine Zusicherung für den langfristigen Erhalt der sächsischen Werke erhalten. Personalvorstand Daniel Brennan habe sich entsprechend mit Blick auf die beiden Standorte in Bautzen und Görlitz geäußert, teilte das Ministerium am Dienstag in Dresden mit.

Brennan habe dem Freistaat und den beiden Kommunen für die Unterstützung – etwa beim Bau von Straßen und Brücken – gedankt. Das Unternehmen schätze die gut ausgebildeten Fachkräfte, wolle weiter in Sachsen aktiv bleiben und die Standorte zu einem Aushängeschild fortentwickeln.

„Ich bin froh über die Klarheit der Aussagen“, sagte Dulig. Das Unternehmen stehe zu den gegebenen Zusagen, weiter zu investieren und die Produktion an beiden Standorten aufrechtzuerhalten. Auch für ein mittelfristiges Konzept, das über 2019 hinausgeht, habe es positive Signale gegeben.

(dpa/bob)
top