ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Landtagswahl 2019

Die AfD triumphiert in Hoyerswerda

Doreen Schwietzer ist erst seit 2018 Mitglied der AfD. FOTO: Katrin Demczenko

Hoyerswerda. Die Lausitz nach der Landtagswahl: Die AfD stellt in den beiden Wahlkreisen im Norden des Kreises Bautzen den Direktkandidaten. CDU, SPD und Linke müssen teils heftige Einbußen hinnehmen.

Tag 1 nach der Sachsen-Wahl. Für einige ist es Tag 1, um Wunden zu lecken. Einer von denjenigen ist Frank Hirche. Der CDU-Landtagsabgeordnete aus Hoyerswerda hat am Sonntag eine bittere Niederlage einstecken müssen – wenige Tage nach seinem 58. Geburtstag. Gegen die kommunal- und landespolitisch unerfahrene AfD-Kandidatin Doreen Schwietzer hat er seinen Wahlkreis verloren. Am Ende hat die Hoyerswerdaerin 624 Stimmen vor Hirche gelegen, ein Unterschied von 2,3 Prozentpunkten. Das Zünglein an der Waage ist dabei die Stadt Hoyerswerda selbst gewesen. Auch in seiner Heimatstadt hat die AfD-Frau, die erst 2018 in die Partei eingetreten ist, ihn bezwungen.

Hirche sagt Danke für zehn Jahre Parlamentsarbeit

top