ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Hoyerswerda

Hoyerswerdas OB wirbt für Bahn nach Görlitz

Hoyerswerda. Hoyerswerdas Oberbürgermeister wirbst für die Nutzung des Zugverbindung von Hoyerswerda nach Görlitz.

Hoyerswerdas Oberbürgermeister Stefan Skora (CDU) hat am Rande des Besuchs von Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) für die kommende Zugverbindung Hoyerswerda – Görlitz geworben. Skora sagte, man müsse den Bürgern immer wieder sagen, dass es ab Dezember wieder eine Bahn-Verbindung in die Neißestadt gibt. Anbieter Odeg richtet die Strecke zum kommenden Fahrplanwechsel wieder ein. Die Fahrt soll 56 Minuten dauern. „Schneller geht es mit dem Auto nicht“, sagt Skora. Hintergrund ist: Von der Nutzung der Verbindung hängt es ab, ob sie langfristig besteht. Skora sagte auch, womöglich sei eine Verbindung von Görlitz nach Leipzig über Hoyerswerda ab Dezember die schnellste Lösung. In Hoyerswerda fährt die S-Bahn bis in die Messestadt. Sinnvoll ist laut Kretschmer auch, über eine Verbindung von Leipzig über Hoyerswerda und Görlitz nach Breslau nachzudenken. Stadtrat Hajo Donath (Aktives Hoyerswerda) hatte diese Variante ins Spiel gebracht.

top