ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
OB Stefan Skora fordert in seiner Neujahrsrede den Ausbau der Infrastruktur in der Region. FOTO: LR / Sascha Klein

Zudem schreibt er dem Freistaat ins Stammbuch, die Behördenstruktur im ländlichen Raum zu überdenken. Skoras Gedanke dabei: Das Finanzamt und die damit verbundenen Arbeitsplätze und die Kaufkraft sollen in der Stadt bleiben. Bislang ist offen, was mit dem Finanzamts-Standort passiert. Die Menschen in der Stadt bräuchten Zeichen, sagt Skora. Ansiedlung von Behörden könnten so ein Zeichen sein.

Auch in Sachen Strukturwandel will Skora jetzt mehr Tempo aufnehmen. Er will seine Rolle in der Lausitzrunde zukünftig verstärkter wahrnehmen. Denn eines sei auch klar: „Wenn der Strukturwandel nicht funktioniert, ist das alles Makulatur. Und das darf nicht passieren“, sagt er fast beschwörend.

top