ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Hoyerswerda

Das Stadtfest geht ins große Finale

Volles Rohr aus der Konfetti-Kanone: Stereoact hat ordentlich Party gemacht. Die Bässe waren in der halben Stadt zu hören. FOTO: LR / Sascha Klein

Hoyerswerda. STADTFEST HOYERSWERDA 2018: Gute Stimmung beim Konzert am Donnerstagabend – am Wochenende kann es voll werden.

Die Bässe wummern über den Lausitzer Platz. Die Musik von Stereoact ist kilometerweit zu hören. Das Stadtfest Hoyerswerda hat seinen nächsten Höhepunkt gehabt. Die beiden DJs aus Gornsdorf im Erzgebirge, die mit „Die immer lacht“ deutschlandweit erfolgreich waren, sind der Höhepunkt der MDR Jump Sommer Arena. Es dauert keine fünf Minuten, da haben „Ric“ und „Rixx“ die Besucher auf ihrer Seite. Immer wieder im Einsatz: die riesige Konfettikanone, die den Lausitzer Platz noch bunter macht, als er eh schon ist. „Rixx“ (Sebastian Seidel) hat den Zuschauern in der ersten Reihe später noch eine Sektdusche verpasst.

Zuvor hatten schon Bell, Book & Candle, Jonas Monar und Toni & Band für Stimmung gesorgt. Für einen Donnerstagabend war der zentrale Platz der Hoyerswerdaer Neustadt sehr gut gefüllt. Die Stimmung war friedlich und ausgelassen. Veranstalter Lausitzhalle Hoyerswerda hat die Besucherzahl der MDR Jump Sommer Arena auf knapp 5000 geschätzt.

Das Stadtfest anlässlich 750 Jahre Hoyerswerda biegt damit auf die Zielgerade ein. Am Samstag und am Sonntag werden viele Tausend Gäste in der Hoyerswerdaer Neustadt erwartet. Dann gibt es auf der Bühne viele regionale Künstler zu sehen, unter anderem die Ballettgruppen der Lausitzhalle (Samstag, 16 Uhr) und am Sonntag den Tanzclub Schwarz-Gold des SC Hoyerswerda (ab 14 Uhr) sowie die Sportakrobaten des SC (ab 14.30 Uhr). Nationales Flair bieten die Roland-Kaiser- und Helene-Fischer-Double am Sonntag ab 16 und ab 17 Uhr.

top