ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Erste Hoyerswerdaer CD

Hoywoys musikalischer Liebesbeweis

So sieht das Cover der „Hoyerswerdaer Platte“ aus, die am Freitag mit ihren 20 Songs offiziell zu haben ist. Der Schriftzug „Aus Hoyerswerda für Hoyerswerda“ wird als eine Art Leitgedanke des musikalischen Projektes auf dem Cover stehen. FOTO: Martin Rattke

Hoyerswerda. 80 Minuten, 20 Songs, 17 Künstler, ein Thema: Die Stadt Hoyerswerda bekommt ihre erste eigene Musik-Platte.

Als „witziges Wortspiel“ und „musikalischen Liebesbeweis“ bezeichnet Initiator Martin Rattke die frisch gepresste CD aus und für Hoyerswerda. Die RUNDSCHAU hat von dem 27-jährigen Studenten und Musiker erfahren, warum der Stadt solch eine Platte ausgerechnet noch gefehlt hat.

Wie ist die Idee für Hoyerswerdas erste Musik-CD entstanden?

Martin Rattke: Das war vor etwa einem Jahr. Damals hatte die Stadtverwaltung nach Leuten gesucht, die ihre Ideen für die 750-Jahr-Feier einbringen. Gemeinsam mit einer Freundin, Angela Schuster, sind wir irgendwie auf das witzige Wortspiel „Hoyerswerdaer Platte“ gekommen. Ich habe das erstmal sacken lassen, fand die Idee dann aber von Tag zu Tag besser.

top