ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Junge Hoyerswerdaer gastieren in ihrer Heimatstadt

Junge Stimmen füllen alte Gemäuer

Franziska Kiefel stammt aus Hoyerswerda. Hier gastierte sie am Wochenende mit dem Landesjugendchor.FOTO: Katrin Demczenko

Hoyerswerda. Landesjugendchor Sachsen gastierte mit ansprechendem Programm in der Johanneskirche.

Der Landesjugendchor Sachsen hat dieser Tage unter seinem künstlerischen Leiter Ron-Dirk Entleutner in der Johanneskirche Hoyerswerda die Besucher mit geistlichem a-capella-Gesang erfreut.

Achtstimmig erklang das emotional ansprechende, anspruchsvoll zu singende Hauptwerk des Abends aus dem 20. Jahrhundert, die Messe für Doppelchor vom französischen Komponisten Frank Martin.

Um sich auch mit anderen Klangfarben zu zeigen, intonierten die Sänger eine Motette von Johann Sebastian Bach sowie die Fest- und Gedenksprüche von Johannes Brahms. Intensiv und klar waren die jungen Stimmen kunstvoll miteinander verwoben im Kirchenraum zu hören und verfolgten das Ziel, eine perfekte Aufführung zu bieten. Das gelang, denn das Publikum spendete am Schluss langanhaltenden Beifall und der Chor bedankte sich dafür mit dem Volkslied „O Täler weit, o Höhen“ als Zugabe.

(dcz)
top