ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Zahlreiche Kinderattraktionen luden während des Tierparkfestes zum Mitmachen ein. FOTO: Anja Guhlan

So können die Besucher unter anderem mittels eines Geldbetrages an einem Gewinnspiel teilnehmen und schätzen, wie viele Flecken sich wohl auf einem Leopardenfell befinden. Auch kommen Besucher des Tiergartenfestes in den Genuss, ein echtes Leopardenfell anzufassen. „Ich hätte nie gedacht, dass ein Leopardenfell so weich und kuschelig ist“, resümiert Helga Baer, die auch Mitglied bei den Zoofreunden ist und regelmäßig die Einrichtung unterstützt.  „Das kann man nicht jeden Tag erleben“, sagt Besucher Günter Hoffmann, ebenfalls Zoofreunde-Mitglied, der das Leopardenfell eines bereits verstorbenen Leoparden berühren darf.

Eine weitere Aktion, um Spenden zu sammeln, ist die Crowdfunding-Aktion via Internet auf 99funken.de. Dort kann via Internet Geld für das neue Leopardengehege, das komplett aus Eigenmitteln und Sponsorengeldern finanziert werden soll, gespendet werden. Je nach Geldbetrag kann der Sponsor unterschiedliche Prämien erhalten: Angefangen bei einem Nandu-Ei, über eine Krokodil-Fütterung, ein Meet&Greet mit den Galapagos-Schildkröten oder einem Candle-Light-Dinner auf dem Steg des romantischen Zooteichs.

top