ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Gundermann

Gundermann: Symposium in der Kulturfabrik

Hoyerswerda. „Gundermanns Lieder in Europa“ ist ein Projekt überschrieben, das am 17. Juni in der Kulturfabrik Hoyerswerda beginnt. Fortgeführt wird es im IBA-Studierhaus Großräschen.

Der Todestag des Liedrockpoeten Gerhard Gundermann jährt sich am 21. Juni zum 20. Mal. Anlässlich dieses Jahrestages gibt es in Hoy­erswerda und Umgebung mehrere Veranstaltungen.

So beginnt am Sonntag, 17. Juni, um 14 Uhr in der Kulturfabrik das Projekt „Gundermanns Lieder in Europa“ mit einem Symposium. dieses steht unter dem Titel „Mit ‚nem Lied fang ich erst mal an“. An ihm nimmt auch Manfred Maurenbrecher, eine der Größen der deutschen Liedszene, teil, wie Uwe Proksch von der Kulturfabrik ankündigt. Der Eintritt zu dieser öffentlichen Veranstaltung ist frei.

Vom 16. bis zum 21. Juni findet dann ein Workshop im IBA-Studierhaus Großräschen statt. Liedermacher und Übersetzer werden Gundermanns Texte in verschiedene Sprachen zu übersetzen. Das Abschlusskonzert mit den Ergebnissen des Projektes am 22. Juni um 21 Uhr in der Kulturfabrik Hoyerswerda ist dann der Höhepunkt der Workshop-Woche.

(red/dh)
top