ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Fussball

Pokal-Aus in letzter Sekunde

Im Spiel zwischen der DJK Wittichenau II und Post Germania Bautzen behauptet sich in dieser Szene Steve Bergmann. FOTO: Werner Müller

Fußball-Kreispokal. Wittichenauer Blau-Weiß-Kicker werden für eine starke kämpferische Leistung nicht belohnt.

DJK Blau-Weiß Wittichenau II - SV Post Germania Bautzen 2:3 (0:1) Tore: 0:1 Felix Meißner (31.); 0:2 Felix Meißner (60.), 1:2 Maik Nicolaides (75.), 2:2 Maik Nicolaides (78.); 2:3 Marco Müller (90+2.); SR: Eric Stolarski; Zuschauer: 30;

Über weite Strecken merkte man nicht, dass die Gäste zwei Klassen höher spielen. Die Wittichenauer standen tief und ließen nur wenige Chancen der Gäste zu. In der zweiten Halbzeit war Bautzen anfangs drückend überlegen und erzielte mit dem 2:0 die vermeintliche Vorentscheidung. Danach kamen die Wittichenauer besser ins Spiel. Bautzen machte einige Fehler, wurde unsicher und handelte sich sogar eine Rote Karte nach Tätlichkeit ein. Wittichenau spielte nun in Überzahl und nutzte zwei seiner Chancen zum Ausgleich. In der Nachspielzeit gelang den Gästen dann doch noch der glückliche Sieg. „Es war ein sehr intensives Spiel, in dem man den Klassenunterschied nicht wirklich gemerkt hat. Wir sind nach dem 0:2-Rückstand sehr gut zurückgekommen und standen nach dem Ausgleich kurz vor der Verlängerung. Dass es am Ende nicht gereicht hat, ist sehr schade, aber das Spiel wird uns Motivation für die Saison geben und ich bin sehr stolz auf unsere Leistung“, so DJK-Co Trainer Max Unger.

TSV 90 Neukirch - SV Zeißig II 3:0 (0:0) Tore: 1:0 Eric Düring (66.); 2:0 Rene Fiedler (78.); 3:0 Tobias Richter (90+1.); SR: Hans Pfeiffer; Zuschauer: 55

top