ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Fußball

Schwere Prüfung für den LSV Bergen

Fußball-Kreisoberliga. DJK Blau-Weiß Wittichenau (2) – SV Grün-Weiß Hochkirch (15)   Die Rollen in diesem Duell sind klar verteilt, die DJK-Kicker gehen als klarer Favorit in die Begegnung. „Wir sind heiß, haben gut trainiert und wollen die drei Punkte“, sagt Kapitän Benjamin Pohl.


Hoyerswerdaer FC (9) – SV 1910 Edelweiß Rammenau (5) Gegen Rammenau haben sich sich die Hoyerswerdaer Kicker in der Vergangenheit immer schwer getan. „Wir wollen unbedingt gewinnen und dass wird man auch auf dem Platz spüren“ verspricht HFC-Trainer Enrico Krüger.

LSV Bergen (4) – SG Motor Cunewalde (10)  Von einer „schweren Prüfung“ spricht LSV-Kapitän Alexander Marchl. Die Bergener Kicker müssen ihr Team nach dem Spiel gegen Wittichenau umbauen, drei Akteure fallen mit Verletzung aus. „Der hart erarbeitete Punktgewinn im Nachholspiel gibt uns Selbstvertrauen“, sagt Trainer Veit Nowotnick.

SV Lok Schleife (10) – FC Stahl Rietschen-See (3) Nach der fünfwöchigen Vorbereitungszeit für die Lokspieler beginnt das Jahr mit einem Heimspiel, jedoch im Nachbarort Trebendorf zu ungewohnter Uhrzeit um 11.30 Uhr. Die Gäste sind auswärts noch ohne Niederlage und schießen durchschnittlich mehr als zwei Tore pro Spiel.

top