ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Und auch das steht schon fest: Die Verkehrsflächen am Fuße des Leuchtturmes werden künftig nicht mehr direkt von der Kreisstraße, sondern von einer separaten Zufahrt aus zu erreichen sein. Die Umgestaltung dieses Areals könne laut Heidrun Eger jedoch erst realisiert werden, nachdem der Landkreis seine Kreisstraße fertig saniert hat.

Wann das sein wird, ist bislang noch nicht ganz klar. Auf Anfrage der RUNDSCHAU informiert Sarah Günther, Pressesprecherin des Landkreises Bautzen, dass für dieses Jahr die Bauarbeiten in Tätzschwitz innerorts geplant sind. „Die Ortsdurchfahrt Tätzschwitz soll in diesem Jahr vom Verkehrsknoten Ortsmitte bis zum Ortsausgang Richtung Großkoschen grundhaft ausgebaut werden“, teilt sie mit.

Der Landkreis habe den entsprechenden Fördermittelantrag im Oktober 2018 fristgerecht beim zuständigen Landesamt für Straßenbau und Verkehr eingereicht. Einen Bescheid gibt es dazu bis jetzt noch nicht, so dass die Bauleistungen auch noch nicht ausgeschrieben sind, bestätigt Sarah Günther. Es werde mit einer Bauzeit von sechs Monaten gerechnet.

top