ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Theorie und Praxis

BTU-Studenten verleihen der Schwalbe elektrische „Flügel“

Hoyerswerda. Bei einem bemerkenswerten internationalen Projekt können Senftenberger Maschinenbau-Studenten an Lösungen für die Praxis tüfteln.

Es ist eine der grundlegenden Fragen, wenn es um den wirtschaftlichen Wandel in der Lausitz geht: Wie kann sie gelingen, die effektive Vernetzung von mittelständischer Wirtschaft und wissenschaftlicher Expertise?

Das Lausitzer Technologiezentrum „Lautech“ in Hoyerswerda ist eine Einrichtung, die sich auf die Fahne geschrieben hat, die Barrieren zwischen Theorie und Praxis konsequent abzubauen. Beim Projekt „Transfer21 Showroom“ war dazu am Dienstagnachmittag wieder Gelegenheit. Technologieaussteller aus Hochschulen und Forschungseinrichtungen aus Südbrandenburg und Sachsen nutzten dabei die Gelegenheit, mit Entscheidern aus Lausitzer Firmen direkt in Kontakt zu kommen.

Andrzej Serwecinski und Master-Student Waldemar Mack tüfteln gemeinsam am E-Sperber. Die Batterien sollen einmal im Tank verschwinden. FOTO: LR / Jan Siegel
top