ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Arbeitsmarkt

Polysax entwickelt neuen Beruf

Mit dem Extruder, den Marcel Ziemann hier bedient, können Kunststoffschläuche von beliebiger Länge hergestellt werden. ...... FOTO: Uwe Menschner

Bautzen. Die Oberlausitzer Kunststoffbranche sieht einen großen Personalbedarf voraus und will rechtzeitig die Weichen dafür stellen. In Bautzen wird ein neuer Ausbildungsberuf entwickelt.

Die Oberlausitzer Kunststoffindustrie startet eine neue Ausbildungsoffensive. In den kommenden Jahren benötigt die Branche nach Einschätzung von Ralf Liebscher, Vorstandsvorsitzender des Polysax, bis zu 1000 neue Mitarbeiter. Der Verein ist Mitgesellschafter der Polysax Bildungszentrum Kunststoffe GmbH, die in Bautzen ein überbetriebliches Technikum betreibt. Hier absolvieren derzeit 90 Lehrlinge den Praxisteil ihrer Ausbildung.

Dafür stehen ihnen hochwertige und vielfältige Maschinen zur Verfügung, deren Anschaffung die einzelnen Mitgliedsbetriebe überfordern würde. „Spritzgießen, Tiefziehen, Extrusionsverfahren, Thermoformblasen und -pressen – all diese modernen Verfahren können die Auszubildenden in unserem Technikum üben und ihre Fertigkeiten vervollkommnen“, so Ralf Liebscher.

Polysax will Kunststoff-Mechatroniker ausbilden

top