ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Wittichenauer erweitern in Kamenz

Energieversorger EVSE baut für Accumotive aus

Wittichenau. Die Energieversorgung Schwarze Elster (EVSE) lässt am 12. September eine neue Erdgas-Übernahmestation im Kamenzer Industriegebiet Bernbruch einweihen. Wie das Unternehmen aus Wittichenau mitteilt, wird an der neuen Station Erdgas aus dem Ontras-Fernnetz in das Versorgungsnetz der EVSE eingespeist.

4900 Kubikmeter Erdgas lassen sich an der neuen Station pro Stunde ins EVSE-Netz ausspeisen, so der Energieversorger. „Damit bieten wir Investoren am Gewerbe- und Industriestandort Bernbruch Versorgungssicherheit und schaffen neue Perspektiven für den Wirtschaftsstandort“, sagt Sylvia Schenker, Geschäftsführerin der EVSE. 400 000 Euro hat der Versorger nach eigenen Angaben in das Projekt investiert. Der Anlass für den Bau der neuen Übergabestation sei die Werkserweiterung von Accumotive im Kamenzer Industrie- und Gewerbegebiet Bernbruch gewesen. Die Firma hatte laut EVSE im Jahr 2016 angefragt, ob die Erschließung des neuen Werkes am Industriestandort Bernbruch Nord mit Erdgas realisierbar sei.

top