ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Polizeibericht

Kleinkind in Golßen von Hund gebissen

Die Polizei sucht einen etwa 40 Zentimeter großen Mischlingshund. FOTO: Frank Hilbert

Golßen. Die Polizei ist am Donnerstagabend um 19.15 Uhr von Rettungskräften gerufen worden, nachdem sich eine Mutter mit einem verletzten eineinhalb Jahre alten Kind an die Rettungswache gewandt hatte.

Nach ersten Ermittlungen hatte ein freilaufender, brauner Mischlingshund das Kind im Stadtpark angegriffen und gebissen. Das Mädchen trug dabei schwere, jedoch nach ersten Auskünften nicht lebensbedrohliche Gesichtsverletzungen davon, die aber stationär im Krankenhaus behandelt werden müssen. Durch die Beamten wurden unter Einbeziehung der Feuerwehr und des Ordnungsamtes umgehend Fahndungsmaßnahmen nach dem etwa 40 Zentimeter großen Tier und seinem Halter eingeleitet, die bis zur Stunde noch andauern. Es wurden gleichzeitig Ermittlungen wegen der Körperverletzungen aufgenommen.

(red/kr )
top