ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

In der Stadt haben die Veränderungen bei der Gartenschaugesellschaft Besorgnisse angefacht, Gewohntes, Beliebtes könnte wegbrechen. Laga-Geschäftsstellenleiterin Angelika Malarczuk beruhigt: Die Veranstaltungen, die Luckauer und Gäste schätzen, werden 2019 wieder stattfinden. Zudem bleibt die Pflege der Landesgartenschauanlagen ein Haupt-Tätigkeitsfeld.

Vor einem Jahr hatte ein unsachgemäßer Kahlschlag an Bäumen und Sträuchern im Park unter dem unglücklich agierenden Vorgänger von Maja Jensch für mächtig Ärger bei den Luckauern gesorgt. Ob der trockene Sommer zusätzlich zu Schäden führte, werde sich erst im Frühjahr zeigen, sagt Angelika Malarczuk. Bei der extremen Hitze war der Weiher ausgetrocknet, das Gießwasser kam vom Wasserwagen. Nötige Pflegearbeiten am Baumbestand seien eingeplant und würden von einer Fachfirma ausgeführt.

Noch zum Herbst hatten die Laga-Gärtner 20 000 Tulpenzwiebeln sowie weitere Frühlingsblüher in die Erde gebracht, die zum Saisonauftakt beim Tulpenfest am Ostersonnabend, 20. April, den Park in ein Farbenmeer verwandeln sollen. Dass der Park den Festbesuchern dann spanisch vorkommt, ist Absicht. Traditionell sind sie beim Tulpenfest eingeladen auf eine Reise, diesmal „von Mallorca bis Ibiza“. Zum Sangria verbreitet die Party-Express-Band Mallorca-Feeling, das Studio Bailamos aus Lübben, der Tanzclub aus Torgau sowie die Guitarreros sorgen mit spanischen Klängen und Tänzen für Unterhaltung, kündigt Angelika Malarczuk an. Neben den Bühnenprogrammen werden verschiedene Akteure in stilechten Kostümen auf den lauschigen Parkwegen flanieren. Und wer mag, kann an rund 50 Ständen Kunst und Handwerk sehen und kaufen sowie Köstlichkeiten der mediterranen Küche probieren, sagt die Geschäftsstellenleiterin.

Der Kartenverkauf für das Tulpenfest wird im Februar in der Kulturkirche sowie im Servicebüro im Rathaus starten. Die Tickets kosten im Vorverkauf sechs (Tageskasse sieben) Euro, ermäßigt zwei (Tageskasse drei) Euro. Für Kinder bis zehn Jahre ist der Eintritt frei.

top