ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Service für die Leser

Spannendes zu Kunst und Kläranlagen

Nächste Sommertouren führen zur Aquamediale und zur Lausitzer Klärtechnik.

In StraupitzAquamediale Doch was bedeuten die Grenzpfeiler mit den Fontane-Zitaten? Und warum dreht sich eine geheimnisvolle Nixe im Windhauch? Hintergrundinformationen, Geschichten rund um die Kunstwerke und Anekdoten wird Harald Larisch geben. Der freischaffende Grafiker und Illustrator sieht Kunst vor allem auch in der Perspektive der gesellschaftlichen Verantwortung. Im Fontane-Jubiläumsjahr geht es unter dem Titel „Spreeland trifft“ um Fragen des Willkommens, des Gewohnten und Fremden und Heimat als dynamisches Konzept.  Wer mitwandern möchte, ist um 10 Uhr am 16. Juli am Kornspeicher in Straupitz willkommen.

Um innovative Verfahren und neueste Forschungen geht es am Donnerstag, 18. Juli, bei der Lausitzer Klärtechnik GmbH (LKT) im Industriegebiet Luckau-Duben. Das Unternehmen entwickelt, produziert und vermarktet umwelttechnische Anlagen für die dezentrale Abwasserreinigung. Torsten Hansen, zuständig für Forschung und Entwicklung, erklärt die Datenfernübertragung bei Kleinkläranlagen. Mit der Rund-um-die-Uhr-Überwachung entfallen für den Beitreiber die Eigenkontrollen, die Wartungshäufigkeit reduziert sich. Ein Vorteil für die Fachfirmen ist der Fernzugriff. Darüber hinaus werden gemeinsame Projekte mit der Wissenschaft vorgestellt wie die Sanierung von Anlagen im Bestand und unabhängig von der Jahreszeit durch Anwendung spezieller Verfahren und Materialien.

top