ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Sonnige Regatta

Tollkühn und abgasfrei

Die Sonne bringt die Boote auf Geschwindigkeit.FOTO: TH Wildau

Wildau. Rennwochenende mit Solarbooten in Wildau.

Am Sonnabend, 8. September, findet auf der Dahme bei Wildau (Dahme-Spreewald) die 4. Wildauer Solarboot-Regatta statt. Das nicht ganz alltägliche Rennen ist international besetzt.  An den Start gehen wollen insgesamt 19 Teams von Hochschulen aus Deutschland (Wildau, Emden, Eberswalde), den Niederlanden (Delft), Russland (Moskau, Togliatti) und aus Polen (Krakau). Auf dem Wasser mit dabei sind auch Oberstufen- und Jugendzentren sowie private Solarboot-Enthusiasten. Die

Teilnehmer an der Regatta erwartet ein anspruchsvoller Parcours. Ausgerichtet wird die Solarboot-Regatta gemeinsam von der der Technischen Hochschule (TH) Wildau mit dem Solarbootverein Berlin-Brandenburg, dem Wassersportclub Wildau sowie dem Klubhaus „Villa am See“. Organisator ist der Wildauer Professor für Automatisierungstechnik  Dr. Jörg Reiff-Stephan.

Auf dem Wettkampfgewässer, einem Seitenarm der Dahme, vor dem Clubhaus „Villa am See“, geht es am Sonnabend um 10 Uhr los. Der Wettkampf besteht aus jeweils zwei Durchgängen auf einer Slalom- und einer Sprint-Strecke. Am Nachmittag steht dann ein Distanzrennen zu 30 Runden á ein Kilometer auf dem Programm. Sieger und Platzierte ergeben sich aus der Addition aller Einzelwertungen.

(si)
top