ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Feuerwehrsportler erfolgreich

Anja Hartmann erkämpft sich einen 4. Platz

In Einsatzkleidung und mit Atemschutz absolvieren auch die Lübbener Feuerwehrleute den Wettkampf in Berlin.FOTO: TFA Team Lübben

Lübben. TFA-Team der Lübbener Feuerwehr bei der 13. Firefighter Combat Challenge in Berlin erfolgreich.

Die Lübbener Feuerwehrsportler habe bei der 13. Berlin Firefighter Combat Challenge wieder einmal Kondition und Schnelligkeit unter Beweis gestellt. Die beste Platzierung erreichte Anja Hartmann im Frauenwettkampf in ihrer Altersklasse mit dem 4. Platz. Aber auch die Lübbener Feuerwehrmänner belegten gute Plätze. Phillip Mooser blieb wie schon im vergangenen Jahr auf dem gesamten Parcours unter 100 Sekunden. Er wurde 17. in der Gesamtwertung und 8. in seiner Altersklasse. In der Mix-Tandem-Wertung kamen Phillip Mooser mit Nicole Schimanski auf den 7. Platz und Tino Roschner mit Anja Hartmann auf den 15. Platz. In der Männer-Tandemwertung holten sich Carlo Burtchen und Phillip Mooser Platz 8, Oliver und Felix Nopper Platz 27 und Markus Bleicher und Robert Schulz Platz 63.

In den Staffelwettkampf starteten die Lübbener hochmotiviert mit O. Nopper, P. Mooser, M. Bleicher, F. Nopper und C. Burtchen. Sie konnten sich  mit Platz 10 für die Finalläufe der besten 16 Mannschaften qualifizieren. Leider scheiterten sie in den weiteren direkten Ausscheidungsläufen hauchdünn gegen das Team Großbritannien und schieden in der Gesamtwertung mit Platz 9 aus. Schnellste Staffel wurde Lions den Germany.

Phillip Mooser wurde bei der Siegerehrung in den „Fire & Fight Club Germany“ für seine hervorragende Wettkampfzeit von unter 100 Sekunden vom Vorjahr aufgenommen.

(kkz)
top