ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Update: Brand in der Lieberoser Heide

Feuerwehr löscht Flammen auf 1000 Meter Waldboden bei Byhlegure

40 Feuerwehrleute sind derzeit an der Brandstelle bei Byhlegure Byhlen im Einsatz. FOTO: Kzenon/Shutterstock.com

Byhlegure-Byhlen. Mehrere heiße Tage in der Lausitz und schon brennt es wieder in der Lieberoser Heide. Aber die Feuerwehrleute haben den Brand bei Byhlegure schnell im Griff. Gegen 18 Uhr sind nur noch Restlöscharbeiten im Gange.

13.50 Uhr erreichte die Leitstelle Lausitz der Alarm: Es brennt in der Lieberoser Heide bei Byhlegure-Byhlen (Dahme-Spreewald). 100 Quadratmeter Waldboden stünden in Flammen, so lauteten die ersten Informationen. Die Feuerwehrleute hatten dann doch eine 1000-Meter-Fläche zu löschen, sagt Thomas Roick-Buder, Lagedienstführer in der Leitstelle Lausitz am Samstagabend gegenüber der RUNDSCHAU. Angesichts der heißen Temperaturen und des Bodens, in dem noch viel Weltkriegsmunition lagert, sei höchste Vorsicht geboten, hatte er Stunden vorher bereits betont. Selbst ein kleiner Brandherd könne sich leicht zum Desaster auswachsen.

40 Einsatzkräfte mit sieben Fahrzeugen waren ab dem frühen Nachmittag in der Lieberoser Heide im Einsatz, erklärt der Lagedienstführer. Um den Brand so schnell wie möglich zu löschen, ehe sich die Flammen weiter ausbreiten können, fügt er hinzu. Da sei ziemlich schnell gelungen, sodass derzeit nur noch 28 Kameraden mit Restlöscharbeiten zu tun hätten.

(uf)
top