ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
UPDATE Auch in der Königsbrücker Heide brennt es wieder

Zwei von drei Feuern in der Lieberoser Heide brennen noch

Auch aus der Luft wurde wieder gelöscht. FOTO: dpa / Patrick Pleul

Cottbus/Byhlen. In der Lieberoser Heide sind am Dienstag erneut die Feuerwehren eingerückt. Insgesamt haben sich die Brände auf 18 Hektar ausgeweitet. Die Löscharbeiten werden sich bis zum Mittwoch ziehen. Und auch in der Königsbrücker Heide sind am Dienstag die Feuer wieder aufgeflammt.

Die Hoffnung, den erneuten Brand in der Lieberoser Heide vom Montag rasch unter Kontrolle gebracht zu haben, hat sich am Dienstagmorgen zerschlagen. Um 11.44 Uhr wurde erneut Großalarm ausgelöst. 30 Fahrzeuge und etwa 70 Einsatzkräfte aus LDS, SPN und Cottbus wurden in den Einsatz geschickt.

Nach Informationen der Leitstelle Lausitz handelte es sich aber nicht um ein erneutes Aufflammen des Brandes vom Montag. Vielmehr hat sich nordwestliche davon ein neuer Waldbrand gebildet, der sich zunächst in Richtung des ersten Feuerplatzes ausbreitete. Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig, da erneut munitionsbelastete Flächen betroffen waren.

Am späten Nachmittag konnten die Einsatzkräfte zumindest ein weiteres Ausbreiten der Feuer stoppen. Betroffen waren zu diesem Zeitpunkt mindestens fünf Hektar Wald. Die Luftaufnahmen wurde allerdings noch ausgewertet. Am Abend sprach Frank Schulz, Amtsbrandmeister des Amtes Lieberose/Oberspreewald sprach am Abend von einer Gesamtfläche von 18 Hektar, die betroffen wäre.

top