ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Beste Anreise ist mit der Bahn

Spreewaldmarathon: neuer Startort für Radler

Radler starten auf der Schlossinsel in Lübben zu ihrer Tour. Das ist in diesem Jahr anders. Ende April geht es für sie beim Spreewaldmarathon am Sportpark an der Majoransheide in Lübben los. Parkplätze gibt es am Bahnhof und am Burglehn. FOTO: Andreas Staindl

Lübben. Weil an Lübbens Schlossinsel gebaut wird, geht’s von der Majoransheide aus los. Die Anmeldezahlen sind wieder rekordverdächtig.

Zweieinhalb Monate sind es noch bis zum Spreewaldmarathon. Die 17. Auflage findet vom 25. bis 28. April statt. Fast 8000 Sportlerinnen und Sportler stehen schon in den Starterlisten. Das sind rund 800 mehr als zum gleichen Zeitpunkt vor einem Jahr. Laufen und Radfahren gehören erneut zu den beliebtesten Disziplinen. Während die Läufe in Lübbenau und Burg ausgetragen werden, trifft sich die Radler-Szene in Lübben. Alle drei Standorte haben sich längst bewährt.

Doch dieses Jahr gibt es für die Radler eine gravierende Veränderung. Sie starten diesmal nicht von der Lübbener Schlossinsel, sondern am Sportpark in der Majoransheide in Lübben. Darauf sollten sich Fans der Veranstaltung, die seit Jahr und Tag die Schlossinsel als Startort für die Radstrecken gewohnt sind, rechtzeitig einstellen.

Grund für diese Verlegung sind die Baumaßnahmen im Ernst-von-Houwald-Damm in Nachbarschaft des bisherigen Start- und Zielareals im Stadtzentrum, wie der Gesamtleiter Hans-Joachim Weidner sagt.

top