ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Schule zum Kennenlernen

Von A wie Arbeitsgemeinschaft bis Z wie Zeugnis

Das Lübbener Paul-Gerhardt-Gymnasium stellt sich am 16. Januar ab 17 Uhr möglichen neuen Schülern vor. FOTO: Ingvil Schirling

Lübben/Luckau. Weiterführende Bildungseinrichtungen öffnen ihre Türen für künftige Siebtklässler.

Reihum öffnen die weiterführenden Schulen im Raum Lübben und Luckau in den kommenden Tagen ihre Türen, um künftige Siebtklässler mit ihren Unterrichts- und Bildungsangeboten vertraut zu machen.

Am 17. Januar präsentiert sich die Lübbener Spreewald-Schule Kindern, Eltern und Erziehungsberechtigten, Ehemaligen und Förderern. Gezeigt werden Unterrichtsmaterialien, Ergebnisse der Arbeit, das Zusammenwirken mit Kooperationspartnern im Rahmen der Ganztagsangebote, die Berufsberatung und vieles andere mehr. Hier und da dürfte auch gezischt und geknallt werden, wenn in Chemie oder Physik Experimente vorgeführt werden. Die Türen sind zwischen 17 und 19 Uhr geöffnet.

Wer von der Spreewald-Schule aus Abitur und andere weiterführende Abschlüsse machen möchte, ist unter anderem am Oberstufenzentrum in Lübben richtig. Für den 26. Januar von 9.30 bis 12 Uhr sind Schulabgänger, Eltern und Interessierte eingeladen, die Schule kennenzulernen und mit Lehrern sowie Schülern über die Bildungsangebote ins Gespräch zu kommen. Schwerpunkte sind die Bildungsgänge Berufliches Gymnasium und Fachoberschule in den Fachrichtungen Technik, Wirtschaft und Verwaltung und Sozialwesen sowie die neuen Ausbildungsberufe zum Sozialassistenten und zum Erzieher. Wie das OSZ mitteilt, wird an dem Tag auch Staatssekretär Thomas Drescher (SPD) erwartet.

top