ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Landtagswahl

Wahlergebnis regt zum Nachdenken an

Am Sonntag gingen mehr Menschen als vor fünf Jahren zur Landtagswahl. FOTO: dpa / Monika Skolimowska

Lübben/Luckau. Im südlichen LDS-Kreis erhielt der AfD-Kandidat die meisten Stimmen. In Teltow-Fläming siegt der SPD-Mann. Insgesamt gingen mehr Menschen zur Wahl als vor fünf Jahren.

Die Alternative für Deutschland (AfD) hat im Landkreis 28 die meisten Wählerstimmen erhalten. In den Städten und Gemeinden des südlichen Landkreises Dahme-Spreewald erhielt Direktkandidat Christoph Berndt (AfD) 9930 Stimmen (28,9 Prozent). Er liegt damit klar vor Sascha Philipp (SPD), den 8828 Wähler (25,7 Prozent) gern im Brandenburger Landtag gesehen hätten.

top