ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Lage unter Kontrolle

Waldbrand in der Lieberoser Heide: „Löscharbeiten können Tage dauern“

Lieberose. In der Lieberoser Heide ist ein Ende des Feuers nicht in Sicht. Mittlerweile brennt eine Fläche in der Größe der Cottbuser Innenstadt. Ein zweiter Hubschrauber ist im Einsatz. Ein weiteres Ausbreiten des Feuers konnte am Nachmittag verhindert werden. Die Lage ist unter Kontrolle.

Es brennt weiter in der Lieberoser Heide. Auch mehr als 24 Stunden nach dem Ausbruch des Feuers am Montagmorgen bleibt die Lage in der munitionsbelasteten Heidelandschaft angespannt. Wie die Leitstelle Lausitz am Dienstagmorgen auf Nachfrage bestätigt, hat sich der Wald- und Flächenbrand auf rund 100 Hektar Fläche ausgebreitet. Das ist rund ein Quadratkilometer und entspricht etwa der Größe der Cottbuser Innenstadt zwischen Bahnhof, Altmarkt und Spree. Wie die Leitstelle Lausitz mitteilt, konnte am Nachmittag ein Ausbreiten der Flammen verhindert werden. Die Lage sei unter Kontrolle, heißt es.

Teil der Brandfläche liegt in der Roten Zone

Im Osten und Norden konnte die Ausdehnung der Brandfläche gestoppt werden. Das gab die Leitstelle am Morgen nach der Einsatzbesprechung vor Ort bekannt. Ansonsten gibt es aber wenig Grund zur Entspannung. Weiterhin sind die Einsatzkräfte mit 45 Fahrzeugen und rund 150 Personen rund um die Brandflächen aktiv. Die Wegesituation ist teils schwierig. Teile des Brandes liegen zudem in der sogenannten „Roten Zone“, in der eine Brandbekämpfung vom Boden aus Sicherheitsgründen nicht möglich ist.

top