ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
35-Jährige mit 3,34 Promille unterwegs

Autofahrerin schläft an A 13 ihren Rausch aus

Die Polizisten fanden im Wagen auf dem Randstreifen eine schlafende Frau vor. FOTO: Frank Hilbert

Lübbenau. Das dürfte selbst erfahrenen Polizisten nicht so oft begegnen: Eine Frau hat an der A 13 offenbar auf dem Randstreifen ihren Rausch ausgeschlafen.

Der Autobahnpolizei wurde am Donnerstag kurz nach 16 Uhr ein Fahrzeug gemeldet, das ohne ersichtlichen Grund kurz vor dem Spreewald-Dreieck auf dem Seitenstreifen der A 13 stand. Beim Eintreffen der Beamten war der Motor des Kleinbusses noch warm, und die Fahrerin war in der Kabine eingeschlafen, wie die Polizeidirektion Süd mitteilte.

Ein Atemalkoholtest bei der 35-Jährigen habe mit einem Messwert von 3,34 Promille erheblich im Bereich einer Verkehrsstraftat gelegen. Zur Sicherung gerichtsfester Beweise wurde die Blutprobe im Krankenhaus veranlasst. Der Führerschein der Frau und das Auto wurden sichergestellt. Weitere Ermittlungen führt inzwischen die Kriminalpolizei.

(kr/uf)
top