ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Insgesamt investieren die Spreewelten und die Stadt Lübbenau rund 22 Millionen Euro in das touristische Großprojekt. Das Spreeweltenbad wird voraussichtlich Ende Oktober eröffnen. Entsprechend dürfte bereits viel fertiggestellt sein und gezeigt werden können. Etwas länger dauert es mit der Eröffnung des Spreewelten-Hotels. Hier hatte Geschäftsführer Michael Jakobs einen Termin im Februar/März genannt.

Spreewelten und Stadt Lübbenau wollen durch den Hotelneubau und die Badattraktivierung die bislang gute Auslastung des Bads auch für die Zukunft absichern. Die Hotelbetten-Nachfrage konnte zuletzt in Lübbenau nicht befriedigt werden. Künftig können 220 Betten in 60 Zimmern angeboten werden. Angesprochen werden sollen besonders Familien mit Kindern. Das Alleinstellungsmerkmal, nur in Lübbenau mit Pinguinen baden zu können, wird insbesondere durch den Ausbau des Außenbereichs mit großen Scheiben noch stärker herausgestellt.

top