ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Calau

Feiern, basteln und PS-Kräftemessen

Mit Spannung wurde der Start des Stoppelcrossrennens erwartet. Es gab insgesamt fast doppelt so viele Anmeldungen wie im VorjahrFOTO: Uwe Hegewald

Calau. Stoppelcrossrennen im Schulterschluss mit Calauer Herbst- und Hoffest: Ergänzung statt Widerspruch.

Felix Melnikoff sehnt sich dem heißen Start entgegen. Beim freien Training fuhr der zwölfjährige Motocross-Fahrer die Bestzeit. „Das stimmt hoffnungsvoll für die beiden Wertungsläufe. Eine vordere Platzierung sollte es schon werden, am besten Platz eins“, setzt er sich selbst ein hohes Ziel.

Mit weiteren drei Cross-Fahrern ist er am Samstag aus Werben und Drachhausen nach Calau gereist, um Wettkampferfahrungen zu sammeln. „Die Strecke ist gut präpariert. Das einzige, was fehlt, sind kleinere Hügel“, so Melnikoff, der zu den insgesamt 165 Fahrern zählt, die beim dritten Calauer Stoppelcrossrennen mal so richtig am Gashahn drehen.

„Verrückt, wie viele Fahrer sich in diesem Jahr angemeldet haben. Mit 165 Startern haben wir die Teilnehmerzahl gegenüber dem Vorjahr fast verdoppelt“, resümiert Maik Gubbatz. Bei dem veranstaltenden Verein MotoXBuckow ist der Schriftführer auch für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig.

top