ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Truckertreffen in Hindenberg

Von Trucker-Seelen und ihren Boliden – ob groß oder klein

Ferngesteuerte Trucks und Baumaschinen lockten gleichermaßen Jung und Alt an die Vorführungsfläche. Insgesamt überzeugte der veranstaltende MSC „Jugend“ Lübbenau beim Truckertreffen mit einem abwechslungsreichem Begleitprogramm. FOTO: Uwe Hegewald

Hindenberg. MSC „Jugend“ Lübbenau initiiert erstmals Truckertreffen mit Rahmenprogramm

Auf Autobahnen können sie mitunter nerven. Erst recht, wenn „Elefantenrennen“ ein zügiges Überholen unmöglich macht. Die Rede ist von Lkw, die andererseits unseren Bau- und Supermärkten das gewünschte Warensortiment liefern und somit erheblich zum Wohlstand beitragen.

„Gegenüber Skandinaviern sind Verkehrsteilnehmer auf deutschen Autobahnen etwas angespannt. Truckerfahrern wird hierzulande immer weniger Verständnis entgegengebracht“, sagt Stefan Steven Hassmann. Der 33-Jährige darf sich diesen Vergleich erlauben. Acht Jahre war er für ein Unternehmen in Skandinavien unterwegs, bevor er bei einer Transportfirma in Grünstadt (Rheinland-Pfalz) anheuerte. Mit seinem Chemietankzug zählte er somit zu den Truckerfahrern mit der weitesten Anreise.

Traumberuf trotz Hektik

top