ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Brandserie

Mülltonnen-Brandstifter macht Vetschauer Wohngebiet unsicher

Die brennenden Müllcontainer halten die Feuerwehrleute in Vetschau seit Wochen auf trab.FOTO: Holger Neumann

Vetschau. Seit Juni fackelt ein Serientäter regelmäßig Abfallbehälter ab und steckt auch Keller an. Die Kripo versucht, dem gefährlichen Treiben ein Ende zu bereiten.

Der Vetschauer Stadtwehrführer ist es langsam leid. Sieben Mal nun schon zwischen Ende Juni und Anfang August mussten Holger Neumann und seine Feuerwehrleute mitten in der Nacht raus aus dem Bett, um im Wohngebiet brennende Mülltonnen abzulöschen. Mal ging es in die Pestalozzistraße, mal in die Gagarinstraße. Zuletzt brannten am 1. und am 3. August zweimal Kunststoffbehälter, jeweils in der Pieckstraße. Zweimal brannte es auch im Keller.

Löscheinsätze zermürbend

Die Löscheinsätze an sich dauern zwar nicht lange, so der Vetschauer, aber zwei Stunden Schlaf gehen mindestens verloren. Das sei auf Dauer zermürbend. Dabei könne man noch froh sein, dass es bisher bei nicht allzu hohen Sachschäden geblieben ist. Wenn aus dem Keller Brandgase das Treppenhaus hoch steigen, wird es gefährlich, weiß Neumann aus Erfahrung. Dann muss sofort evakuiert werden, weil Menschen ernsthaft verletzt werden können.

top