ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Gleichzeitig war der Wirtschaftsausschuss Anlass für die Pflanzung des Baum des Jahres, die durch den Bürgermeister Werner Suchner (parteilos) und den Stadtverordneten Matthias Kurth (CDU) vorgenommen wurde. Dieses Jahr fiel die Wahl auf die Esskastanie. Der ehemalige Revierförster Siegfried Berndt erklärte, dass die Pflanze aus Südeuropa kommt und mediterrane Temperaturen bevorzugt. Da, durch den Klimawandel, die Temperaturen gestiegen sind, könne sich die Ess-Kastanie hier etablieren, so Berndt. Jeden Oktober wird der Baum des Jahres von einer Stiftung und einem Fachbeirat für das darauffolgende Jahr bestimmt.

top