ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Schipkau schockiert

Fassungslosigkeit im Askania-Heim

Großleinwand, schwarz-rot-gold geschmückte Tische und 40 Schipkauer Fußballfans voller Zuversicht. Doch dann verliert die deutsche Nationalmannschaft am Mittwochnachmittag das letzte WM-Vorrundenspiel mit 0:2 gegen Südkorea.FOTO: Steffen Rasche

Schipkau. Es sollte eine Riesen-Party werden in der Gaststätte beim SV Askania Schipkau.

Großleinwand, schwarz-rot-gold geschmückte Tische und 40 Schipkauer Fußballfans voller Zuversicht. Doch dann verliert die deutsche Nationalmannschaft am Mittwochnachmittag das letzte WM-Vorrundenspiel mit 0:2 gegen Südkorea und verabschiedet sich damit aus dem Turnier. Die Schipkauer sind fassungslos: René Glowacz tippte vor dem Spiel 3:0 für Deutschland. „Natürlich bin ich enttäuscht von der Leistung der Nationalspieler“, sagte der 28-Jährige. Das runde Leder rollte trotzdem nach der Live-Übertragung in Schipkau – beim gemeinsamen Training der zweiten Mannschaft und der Alten Herren.

(str/jag)
top