ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Kinderfest in Lauchhammer

Zeitreise ins Spieleland der Eltern

DJ Torsten (l.) und Lydia Klunker, Pflegefachleitung der Kinderklinik (r.), luden die Kinder zum Tanzen ein.FOTO: Klinikum Niederlausitz / Anne Herrmann

Lauchhammer. Die Kinderklinik in Lauchhammer hat wieder ein tolles Kinderfest ausgerichtet.

Auf eine Zeitreise durchs Spieleland ist am Sonntag das jährliche Kinderfest der Kinderklinik in Lauchhammer gegangen. Pünktlich zum Beginn um 14 Uhr versiegte auch der letzte Regentropfen, so dass die kleinen und großen Besucher trockenen Fußes verschiedene Spiele ausprobieren konnten. „Von Sackhüpfen und Eierlauf zu Riesen-Seilspringen und Gummihopse hatten nicht nur die Kinder Spaß. Bei so manchen (Groß-)Eltern wurden Kindheitserinnerungen geweckt“, berichtet Anne Herrmann, Pressesprecherin des Klinikums Niederlausitz. Eine „Kinderzimmerecke“ war liebevoll mit DDR-Puppenwagen und Spielzeug eingerichtet. Neben den Klassikern wie Hüpfburg, Kinderschminken und Eiswagen begeisterte vor allem die nostalgische Puppenküchen-Ausstellung mit voll funktionstüchtigen Miniatur-Herden, Kaffeemühlen, Wäschemangel und Nähmaschinen. Hier konnten sogar winzige Plinse gekostet werden.

Der Höhepunkt des Kinderfestes war das Kasperletheater mit Kasper, Teufel und den Pfannkuchen, welches wiederum auch für leuchtende Erwachsenenaugen sorgte.

Für die ganz Kleinen gab es die Bobbycar-Bahn des Niederlausitzer Netzwerks Gesunde Kinder. Sie stand keine Minute still. Währenddessen konnten die größeren Geschwister Papierschiffchen basteln oder malen. Für einen gelungenen Abschluss rief DJ Torsten gegen 18 Uhr alle Kinder zum gemeinsamen Tanzen auf. „Es war wieder ein wunderbares Kinderfest, mit vielen Aktionen für die Kinder. Mein Team der Kinderklinik hatte selbst sehr viel Spaß“, sagt Lydia Klunker, Pflegefachleitung der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Klinikum Niederlausitz, einen Dank an alle Beteiligte.

(cw)
top