ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Seltenes Jubiläum

Ganz viel Herz bei Familie Herz

Günter Herz (l.) schenkt seiner Ehefrau Anneliese auch nach 65 Jahren immer noch eine rote Rose. Beide schauen sich zu ihrem außergewöhnlichen Ehejubiläum, der Eisernen Hochzeit, ihre alten Hochzeitsfotos an. FOTO: Aswendt Peter / PETER ASWENDT

Kleinleipisch. Das Ehepaar Herz aus Kleinleipisch feiert Eiserne Hochzeit. Liebe und Vertrauen ist sein Glücksgeheimnis.

Eine Eiserne Hochzeit gesund zu erleben, ist ohne Zweifel ein ganz besonderer Segen. Dieser wird nur wenigen zuteil. Anneliese und Günter Herz aus Kleinleipisch sind eines der wenigen Ehepaare, die dieses Jubiläum feiern können.

Am 15. Mai vor genau 65 Jahren haben sich Anneliese (83) und Günter Herz (90) das Ja-Wort gegeben. Dass sie beide 65 Jahre später ihre Eiserne Hochzeit in der Siedlerklause in Kleinleipisch (Lauchhammer-Nord) feiern, hätten die rüstigen eisernen Eheleute niemals geglaubt. Immerhin waren 1954 schwere Zeiten, in denen sich die beiden zur Ehe entschlossen. Die Kriegsfolgen waren immer noch zu spüren, und der Vater der damals 18-jährigen Anneliese war noch nicht lange aus der Kriegsgefangenschaft zurück.

Trotz schwerer Nachkriegszeit machten die jungen Leute, was sie seit ewigen Zeiten tun: Sie gingen zum Tanz. In Lauchhammer war der damalige Treffpunkt das weithin bekannte Kulturhaus. „Ich war zwar erst 15 Jahre alt, aber da mein Cousin immer mit dabei war, durfte ich schon tanzen gehen“, erinnert sich Anneliese Herz. Zufälligerweise war der Cousin auch der Bekannte von Günter. Und so traf man sich ganz ungezwungen das eine oder andere Mal zum Gespräch am Tresen. „Wir waren nicht gleich zusammen“, beschreibt Günter Herz die Kennenlernzeit.

top