ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Kindergesundheit

Gesund beginnt im Mund

Mit einem Theaterstück und bunten Aktionsständen zum Thema Mundhygiene bedankt sich der Jugendzahnärztliche Dienst des Landkreises einmal im Jahr anlässlich des bundesweiten Tages der Zahngesundheit bei Schulen, die sich dem Thema besonders widmen. FOTO: Landkreis OSL

Lauchhammer. Tag der Zahngesundheit in Lauchhammer kommt gut an.

(trt) „Gesund beginnt im Mund, ich feier‘ meine Zähne“ – unter diesem Motto steht der diesjährige bundesweite Tag der Zahngesundheit mit zahlreichen Veranstaltungen am und rund um den 25. September. Auch der Jugendzahnärztliche Dienst des Landkreises Oberspreewald-Lausitz beteiligt sich daran. Mit einer bunten Theatervorführung und Wissensständen reisen Dr. Michael Elstermann und sein Team in jedem Jahr in eine Grundschule, die sich dem Thema Mundhygiene besonders stark widmet, informiert Kreissprecherin Sarah Werner. Dieses Mal freuten sich sich die Schüler der Europaschule Lauchhammer über diese Auszeichnung. Der Tag der Zahngesundheit startete dort bereits Anfang September. Knapp 250 Kinder der ersten bis fünften Klassen sowie Vorschüler umliegender Kitas nahmen daran teil.

Begleitet wurde der Jugendzahnärztliche Dienst von Jens Heidtmann und Petra Erlemann vom Holzwurmtheater aus Winsen/Luhe in Niedersachsen. Der Puppenspieler und seine Partnerin stehen für amüsante und lehrreiche Theaterstücke rund um das Thema Mundgesundheit. „Unser Ziel ist es, die Kinder zum Zähneputzen zu motivieren. Gleichzeitig beziehen wir sie mit ein, um mit ihnen spielerisch ihr Wissen über Karies und gesunde Ernährung aufzufrischen“, erklärte der Künstler, der mit seinen Kariesprophylaxe-Stücken seit mittlerweile 30 Jahren deutschlandweit in Schulen unterwegs ist.

Auch bei den jungen Zuschauern in Lauchhammer kam der Auftritt von Manni Milchzahn, Professor Werner Dentamann und ihren vielen mitgereisten Freunden gut an. Neben dem Theaterstück warteten auf die Jungen und Mädchen zudem verschiedene Informationsstände zum Thema gesunde Ernährung und Zahngesundheit, an denen sie selbst aktiv werden konnten. So sagten die Kinder etwa am Gebissmodell unter professioneller Anleitung Karius und Baktus den Kampf an und konnten in der Würfelzucker-Ausstellung entdecken, wie viel Süßes sich in den Lieblingsspeisen versteckt. Auch ein gesunder Obst- und Gemüsesnack, Wasser vom Wasserverband Lausitz und kleine Geschenke in Form von Zahnpasta und Co. hielten die Mitarbeiterinnen des Jugendzahnärztlichen Dienstes bereit.

(trt)
top