ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Erst Anfang November vergangenen Jahres fiel der Startschuss für das wohl ambitionierteste Bauvorhaben der letzten Jahre in Schipkau. Innerhalb von zwei Bauabschnitten entsteht faktisch ein komplettes neues Quartier mit über 100 Wohnungen und Gemeinschaftseinrichtungen. Insgesamt wenden die Investoren dafür rund 14 Millionen Euro auf. Die positive Resonanz auf das Projekt ist ungebrochen: Müller und Meier berichten über eine hohe Nachfrage.

Schipkau rechnet damit, dass ältere Einwohner, die derzeit mangels Alternative noch in größeren Einfamilienhäusern leben, in der neuen Wohnresidenz seniorengerechten Wohnraum für ihren Lebensabend finden. Zugleich könnten damit jüngere Familien in die dringend gesuchten eigenen vier Wände ziehen. „Diese Investition dient damit allen Generationen in Schipkau“, betont Ingo Senftleben, CDU-Landtagsabgeordneter im Wahlkreis. „Solche Investitionen stärken unsere Heimat und sichern Zukunft.“

An der neuen Schipkauer Wohnresidenz wurde am Freitag Richtfest gefeiert. Nachdem der symbolische Nagel ins Gebälk geschlagen war, gab es Führungen auf der Baustelle. FOTO: Gemeinde Schipkau / Martin Konzag
(cw)
top