ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Das Problem hat auch eine stark hausgemachte Komponente, sagt der Blick in die Details der Arbeitslosenstatistik: Mehr als die Hälfte der arbeitslosen Alleinerziehenden sind langzeitarbeitslos. Davon haben fast 40 Prozent keine oder keine abgeschlossene Berufsausbildung.

Das erfordert „differenzierte Aktivierungs- und Förderprojekte“, schlussfolgert Napp. Denn viele Vermittlungsbemühungen blieben auf der Strecke. Die größten Stolpersteine auf der Jobsuche aber seien doe Rahmenbedingungen für die Familien: Eltern müssen sich auch auf den Job konzentrieren können. Ein Runder Tisch für Vereinbarkeit von Familie und Beruf in der Stadt Senftenberg sucht deshalb jetzt nach Lösungen.

Alleinerziehende in Deutschland. (Stand: 2018) FOTO: dpa
top