ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Interesse am Bergbau

Russische Manager zu Gast in der Lausitz

Russische Bergbaumanager schauen sich an, wie Tagebaulandschaften rekultiviert werden können. Am Freitag machten sie Station am Stadthafen Senftenberg. FOTO: LR / Jan Augustin

Senftenberg. Bergbau-Manager aus Sibirien sind derzeit in der Lausitz unterwegs. Am Freitag führte ihr Zwischenstopp an den Senftenberger See. Dabei ging es nicht nur um Rekultivierung.

Um sich anzuschauen, wie Rekultivierung nach der Kohle funktionieren kann, sind derzeit 22 Bergbau-Manager aus Russland in der Lausitz. Am Freitag führte ihr Zwischenstopp an den Senftenberger Stadthafen. Die Teilnehmer der vierwöchigen Reise werden hier nicht nur in einem Manager-Fortbildungsprogramm geschult. Sie wollen hier auch Geschäfte anbahnen, sagt Projektleiterin Dr. Ute Fischer-Zujkov. Die Männer kommen aus der Region Kusbass in Westsibirien und arbeiten dort für Bergbau- und Maschinenbau-Unternehmen. Die Reise wird durch das Bundeswirtschaftsministerium gefördert.

top