ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Kriminalität

Tankbetrug und Körperverletzung

Senftenberg. Am Sonntag hat es in Senftenberg ein Tankbetrug gegeben. Der Fahrer eines älteren Opels hatte den Vectra betankt und ohne zu bezahlen die Tankstelle verlassen.

Damit nicht genug: Gegen 16.30 Uhr wurde die Polizei in die Güterbahnhofstraße gerufen. Dort wurden zwei Männer (40 und 48 Jahre) nach einem Streit durch selbigen Pkw beim Verlassen eines Grundstücks gestreift und leicht verletzt. Kurze Zeit später stellten die Beamten einen 32-jährigen Tatverdächtigen in Welzow fest. Auch das nicht zugelassene und mit gestohlenen Kennzeichen ausgestattete Fahrzeug wurde aufgefunden und sichergestellt. Gegen den unter Drogen stehenden Mann ermittelt jetzt die Kriminalpolizei. Nach der ärztlichen Behandlung des 40-jährigen Mannes wurde er aufgrund einer ausstehenden Ersatzfreiheitsstrafe festgenommen. Die weiteren Ermittlungen dauern an, informiert Polizeisprecher Maik Kettlitz.

(trt)
top