ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Update IV/Löscheinsatz

Großeinsatz der Feuerwehren: Torf brennt an den Peickwitzer Teichen

Waldbrand zwischen Peickwitz und Schwarzbach FOTO: Mirko Sattler

Peickwitz. An den Peickwitzer Teichen (Oberspreewald-Lausitz) haben Feuerwehrleute in einem schweren Löscheinsatz rund um die Uhr einen Torfbrand gelöscht. Die Flammen, deren Brandherde im Torf unterirdisch wandern, haben im Naturschutzgebiet gewütet.

Das Feuer an den Peickwitzer Teichen, einem Naturschutzgebiet zwischen Hosena und Schwarzbach (Oberspreewald-Lausitz), ist gelöscht. Eines der derzeit ausgetrockneten Gewässer ha in Flammen gestanden. Und stellenweise hat sich das Feuer bis zu einer Tiefe von gut 20 Zentimetern in den Torfboden gefressen.

Auf eine Fläche von fünf Hektar ist in zwei Brandabschnitten seit dem Freitagmorgen mit acht C-Strahlrohren gelöscht worden. Die Feuerwehren aus der Gemeinde Schipkau und der Stadt Senftenberg sind zuerst mit sieben Fahrzeugen und knapp 30 Kameraden im Einsatz. Bis zum frühen Abend sind die Einsatzkräfte laufend ausgetauscht worden. Noch immer sind Feuerwehrleute dabei, den tückischen Brandnestern den Garaus zu machen. Der heimische Landwirtschaftsbetrieb Domin aus Peickwitz hilft zudem mit Löschwasser.

Mehr als 100 Feuerwehrleute sind zwischen Peickwitz und Schwarzbach im Löscheinsatz. FOTO: Mirko Sattler
top