ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Mit der schnellen Führung im Rücken wollten die Hausherren das Spiel sicher an sich ziehen, wurden aber durch die effektive Chancenverwertung der Gäste überrascht. Eine abermals diskutable Rote Karte des Unparteiischen in dieser Saison ließ die Hausherren weiter besser in das Spiel kommen und Möglichkeiten zur erneuten Führung waren gegeben. Kurz nach der Pause war es aber Läser mit seinem zweiten Treffer, der das Spiel zum Kippen brachte und fortan waren die Gäste, trotz Unterzahl, die spielbestimmende Mannschaft. Ein Freistoß, mit Fehler der Eintracht, brachte die Entscheidung wenige Minuten vor dem Ende, so dass die Eintracht abermals ohne Punkte ein Spiel beendet.

SG Eintracht Peitz – FSV Lauchhammer 6:0 (2:0). Tore: 1:0 Sebastian Pöschk (29./Eigentor), 2:0 Alexander Roy (33.), 3:0 Enrico Kadler (48.), 4:0 Sven Schwella (51.), 5:0 Stephan Gross (61.), 6:0 Robert Brandt (78.), Schiedsrichter: Alija Cufta (Guben), Gelb-Rote Karte: Christian Sickora (90./FSV Lauchhammer), Zuschauer: 65.

Nach dem überraschenden Sieg am Ostermontag zog schnell die Tristesse bei den FSV-Kickern ein. Klar und deutlich war man der Spitzenmannschaft unterlegen und hat aktuell zwölf Punkte Rückstand auf das rettende Ufer.

top