ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Fussball-Kreispokal

Lena Nowka lässt Ortrands Frauen jubeln

Pokal-Jubel bei Eintracht Ortrand: Die Mannschaft von Trainer Michael Raack bezwang in Lindenau den Favoriten Gießmannsdorf. FOTO: Jens Runge

Lindenau. Die Eintracht entscheidet das Kreispokal-Finale gegen Kreismeister Gießmannsdorf mit 2:1 für sich.

Die Frauen des SV Eintracht Ortrand haben Kreismeister Gießmannsdorf das Double vermasselt und das Endspiel um den Kreispokal mit 2:1 für sich entschieden. Vor 225 Zuschauern beim Parkfest in Lindenau avancierte Ortrands Lena Nowka mit zwei Treffern zur Matchwinnerin. Für den Sieg in dem durchweg spannenden Frauen-Finale sorgte die beste Torschützin der Kreisliga kurz vor dem Ende der Partie.

SG Gießmannsdorf – SV Eintracht Ortrand 1:2 (1:1). Tore: 0:1 und 1:2 Nowka (21./68.), 1:1 Hannuschke (23.), SR: Wessely, Z.: 225

Während die Ortranderinnen schon jubeln durften, müssen sich die Niederlausitzer und Oberlausitzer Fußball-Frauen noch etwas gedulden. An diesem Sonntag, 16. Juni, steigt ab 13 Uhr das Kreispokal-Finale zwischen Wacker Ströbitz und Viktoria Cottbus. Ebenfalls am Sonntag, aber um 14 Uhr, spielen zudem die Fußballerinnen des SV Lok Schleife in Uhsmannsdorf gegen den SV Grün-Weiß Uhsmannsdorf.

top