ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Meine Heimat Oberspreewald-Lausitz

Von der Freude an der illustren Kinderschar

Junge Kaninchen ziehen immer wieder die Blicke auf sich. Seit mehreren Jahren werden in der Großräschener Natur-Kita „Am Spring“ Haustiere gehalten. „Unsere Kinder wachsen buchstäblich mit ihnen auf und lernen frühzeitig Verantwortung für die Tiere zu übernehmen“, erklärt Peggy Arlt (r.) FOTO: Uwe Hegewald

Großräschen. „Heimat ist, wo wir unseren Lebensfaden festgemacht haben“, sagt ein Sprichwort. Die RUNDSCHAU besucht Menschen, um zu erfahren, wann, warum und wo sie ihren Lebensfaden im Kreis festgemacht haben. Heute: Peggy Arlt (Großräschen).

In dieser Sache muss Peggy Arlt nicht lange überlegen. Kita-Erzieher haben den schönsten Beruf: spannend, erfüllend und niemals langweilig.

„Es war schon immer mein Wunsch, als Pädagogin zu arbeiten. Was bereitet mehr Freude, als Kinder heranwachsen zu sehen und sie ein Stück auf ihrem Lebensweg zu begleiten?“, betont sie. Seit 2005 ist Peggy Arlt in der Großräschener Kindertagesstätte „Am Spring“ tätig und auch stellvertretende Leiterin.

Die Natur-Kita wird in Trägerschaft eines gleichnamigen Elternvereins geführt. Peggy Arlt kann sich noch gut an die Zeit erinnern, als es darum ging „Konzepte zu entwickeln und Ideen zu verwirklichen“, ohne dabei Bewährtes über den Haufen zu werfen.

top